Eine echte Win-win-Situation

Platz für Gewinner – Nach seiner Ankunft in Deutschland ist der Syrer Tarek Sattout durch einen glücklichen Zufall im Landkreis Bamberg gelandet. Nun absolviert er in Buttenheim eine Ausbildung bei der Firma SALZBRENNER media – und hat im Landkreis Bamberg eine zweite Heimat gefunden. Das liegt zum einen an seinem interessanten Job, zum anderen an Kollegen und Freunden, die ihn gut aufgenommen haben.

„Das Besondere am Programmieren ist, dass es viele Möglichkeiten gibt, um ans Ziel zu kommen. Mit nur einer Aufgabe lernt man unendlich viel dazu“, sagt Tarek Sattout über seine große Leidenschaft: die Informatik. In seiner Heimatstadt Damaskus hat er bereits nach dem Abitur zwei Jahre Computertechnik an einer Fachschule studiert. Nun hat er bei SALZBRENNER media in Buttenheim, einem erfolgreichen Unternehmen für Audio-, Video- und Medientechnik, einen Ausbildungsplatz gefunden.

Ankommen und willkommen sein

Im Oktober 2014 ist Tarek Sattout von Damaskus Richtung Deutschland aufgebrochen. Nach einem kurzen Aufenthalt im Erstaufnahmelager in München ging es für ihn in die Gemeinde Wolnzach bei Pfaffenhofen. Dort lernte er seine jetzige Freundin kennen. Ihre Mutter, die aus dem Landkreis Bamberg kommt, half ihm, eine Wohnung in Bamberg zu finden. Für Tarek ein Glücksfall: Die hohen Mietpreise in München hätten einen guten Start in Deutschland fast unmöglich gemacht. In Bamberg wurde Tarek auf das Brose Welcome Center aufmerksam. Ziel des Projekts war es, junge Flüchtlinge innerhalb von sechs Monaten auf ein Leben und Arbeiten in Deutschland vorzubereiten, unter anderem durch zwei Praktika von jeweils einem Monat. Daran beteiligten sich mehrere erfolgreiche Firmen aus dem Landkreis Bamberg.

So wie SALZBRENNER media. Das Unternehmen setzt im Bereich Audio-, Video- und Medientechnik weltweit Projekte um. Zahlreiche Theater und Konzerthäuser, aber auch Kirchen oder Messegebäude sind mit Produkten von SALZBRENNER ausgestattet. Das Portfolio reicht vom Mischpult bis hin zu kompletten Systemlösungen.

Nachdem Tarek bei SALZBRENNER media ein Praktikum absolviert hatte, war er so begeistert, dass er sich danach um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker beworben hat. Bei SALZBRENNER media hat man nicht lange gezögert und Tarek eingestellt. Denn insbesondere durch seine Muttersprache ist er ein echter Gewinn für das Unternehmen und kann bei Projekten im arabischen Raum unterstützen

“Mir gefällt einfach alles hier”, schwärmt Tarek von seiner Ausbildung. „Wenn ich etwas nicht weiß, kann ich immer fragen und mir wird sofort geholfen. Hier in der Firma fühle ich mich in einer großen Familie.“ Und auch außerhalb der Firma findet Tarek immer mehr Gefallen an seiner neuen Heimat. Bei regelmäßigen Radtouren mit seinem Mentor oder mit seiner Freundin lernt er die schöne Landschaft im Landkreis Bamberg kennen. Auch die Menschen in der Metropolregion Nürnberg werden ihm von Tag zu Tag sympathischer. „Sie sind nett, freundlich, nehmen sich Zeit, sind offen und man knüpft schnell Kontakte.“

Tareks zweite Heimat

Freunde aus seiner Münchner Zeit sind erstaunt, wenn sie ihn besuchen. Manchmal fragen sie ihn, wann er denn wieder in eine größere Stadt zieht. „Aber hier habe ich alles, was ich brauche“, sagt Tarek. Und er weiß: Hier wird jedem eine Chance gegeben, wenn man bereit ist, diese zu ergreifen. Das alles macht für ihn die Metropolregion Nürnberg zu etwas Besonderem.

Landkreis Bamberg

Das offizielle Online-Angebot des Landkreises Bamberg: Unter anderem finden sie hier die Aufgaben- und Lebensbereiche für den Landkreis Bamberg, verschiedene Bürgerservic-Angebote und eine interaktive Landkarte

Platz für Tuchfühler
Platz für Eisenmänner
Platz für Gewinner
Platz für Wegbereiterinnen
Platz für Weltverbesserer
Platz für Stilisten
Platz für Pioniere
Platz für Einzigartige
Platz für Teamplayer
Platz für AlltagsheldInnen
Platz für Aufsteiger
Platz für Naturtalente
Platz für Alleskönner
Platz für Querbanker
Platz für Meister
Platz für Bewegte
Platz für Energiebündel
Platz für Exzentriker
Platz für Denksportler
Platz für Weltmeisterinnen
Platz für Messegänger